Visitenkarten mit Lack

Bei einer Veredelung mit UV-Lack punkten Sie mit Optik und Haptik gleichermaßen. Die durch Lack veredelten Flächen bzw. Elemente fallen durch brillante Farben und Glanz auf. Im Siebdruck wird der Lack aufgetragen und im Trocknungsverfahren härtet der Lack mittels UV-Licht sekundenschnell aus. Die lackierte Fläche erscheint glatt-glänzend (Spotlack). Je nach Auftragsdicke des Lackes kann der Lack auch erhaben sein (Relieflack).

Diese Veredelung eröffnet Ihnen sehr viele Möglichkeiten, UV-Lack als ein auffallendes Gestaltungsmittel für Ihr Druckprodukt einzusetzen. So können Sie etwa einzelne Elemente wie z.B. das Logo auf einer Ihrer Visitenkarte hervorheben und durch den partiellen UV-Lack glänzen lassen oder eben haptisch hervorheben. Auch das Lackieren von Bildern oder Bildteilen sowie der gesamten Oberfläche ist möglich.